NEUE PARTNERSCHAFT VON MOTUL MIT OFFIZIELLEM YAMAHA TEAM

24.01.2019

Motul intensiviert sein Engagement in der WorldSuperBike-WM mit offiziellem Yamaha-Team

Die FIM Superbike World Championship (WorldSBK) mit ihrem Titelsponsor und offiziellem Schmierstoff-Partner Motul gilt seit Langem als Schaufenster für die Motorrad-Hersteller, um die besten Motorräder zu präsentieren, die auf dem Markt zu haben sind.

Seit 2016 begeistert Motul tausende Gäste auf den Strecken in aller Welt mit einer massiven Präsenz in der spektakulären internationalen Meisterschaft. 2019 wird diese Präsenz mit der Unterstützung des prestigeträchtigen Yamaha WorldSBK-Teams noch größer.

Motul intensiviert sein Engagement in der WorldSuperBike-WM mit offiziellem Yamaha-Team

Yamaha und Motul: Eine lange und geschätzte Partnerschaft

Während die Werkspartnerschaft mit Yamaha in der Superbike-WM neu ist, geht Motuls Beziehung zu dem japanischen Motorradhersteller zurück auf das 1977. Die Partnerschaft mit Yamaha begann damals in bestmöglicher Manier: Takazumi Katayama gewann 1977 den WM-Titel in der 350 cm³ Klasse. Damit war Katayama der erste japanische Weltmeister in der Geschichte der Motorrad-Weltmeisterschaft. Seitdem arbeiten Yamaha und Motul eng zusammen: Nachdem zunächst nur das Yamaha-Werksteam in der MotoGP vom technischen Support durch Motul profitierte, ist nun auch das Yamaha-Werksteam in der Superbike-WM mit von der Partie. Das Team kann dabei auf das herausragende 300V Factory Line Rennsportmotoröl auf Basis der Ester® Core Technologie zurückgreifen.


Siegreiche Partnerschaft

Auf der Yamaha YZF R1 für das Pata Yamaha Superbike-WM-Team werden der Brite Alex Lowes und der Niederländer Michael van der Mark, der 2018 Dritter in der WM wurde, in die Rennen gehen. Die Paarung sammelte im letzten Jahr Rennsiege und mehrere Podiumsplatzierungen. Als Team und mit dem Support von Motul gelang Yamaha zudem ein historischer vierter Sieg in Folge beim Suzuka 8-Stunden-Rennen.
 

Eine Premium-Kooperation

Andrea Dosoli – Yamaha Road Racing Manager: „Motul und Yamaha haben im Motorsport eine lange und herausragende Historie zusammen und waren zuletzt mit vier Siegen hintereinander beim prestigeträchtigen Suzuka 8-Stunden-Rennen extrem erfolgreich. Wir sind sehr stolz darauf, dass Motul seine Partnerschaft mit Yamaha jetzt auf die FIM Superbike-Weltmeisterschaft ausgedehnt hat. Wir heißen sie als offiziellen Schmierstoff-Partner beim Pata Yamaha WorldSBK-Team herzlich willkommen.“

Paul Denning, Pata Yamaha Superbike-WM Teamchef: „Mit großem Stolz dürfen wir Motul als offiziellen Schmierstoff-Partner beim Pata Yamaha WorldSBK-Team begrüßen. Motul und Yamaha haben eine lange gemeinsame Historie in allen Arten des Motorsports und wir freuen uns, die nächsten Schritte als Partner machen zu können.
Motul wird ein starker Faktor sein, um die Performance und die Zuverlässigkeit der R1 zu erhöhen und das Team und Yamaha auf der Jagd nach weiteren Siegen in der Superbike-WM zu unterstützen.
Wir haben starkes Vertrauen in Motuls Commitment zu Technologie, Entwicklung und für die Bedürfnisse von Motorrad-Fahrern – wir sind sehr froh, zusammenzuarbeiten!“

Arnaud Laire, Vice President Motul: „Für Motul stellt die neue Partnerschaft die Fortsetzung einer langen und erfolgreichen Partnerschaft mit Yamaha dar. Aber natürlich steckt noch mehr dahinter. Motul hat mit seinen Partner-Werken und -Teams immer daran gearbeitet, die Performance zu steigern und eine noch bessere Zuverlässigkeit zu realisieren. So ist es auch mit Yamaha seit vielen Jahrzehnten. Die eigene Verpflichtung nie aufzuhören, innovativ und leidenschaftlich zu sein, sich auf jedem Level einzubringen, basiert auf der Bereitschaft, Technologie offen zu teilen und auf gemeinsamen Zielen. Das ist eine Philosophie, die von Grund auf gelebt wird.“
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

© 2019 Motul

Land wechseln: