Country Selection Message

Continue Button Label

Internationales Fahrer-Team startet für "Girls Only" Team 2020

16.12.2019

Laura Kraihamer (AUT), Célia Martin (F) und Carrie Schreiner (D)

WS Racing freut sich bekannt geben zu dürfen, dass das Girls Only Team 2020 einen prominenten Neuzugang erhalten hat.

KTM Werksfahrerin Laura Kraihamer, Salzburg (AUT) wird sich 2020 das Cockpit mit Célia Martin, Bordeaux (F) und Carrie Schreiner, Völklingen (D) teilen.

Carrie Schreiner absolvierte bereits die komplette Saison 2019 im Team „Girls Only – Ready to rock the Green Hell“ und wurde zum Saisonende von Célia Martin unterstützt. Auch Laura Kraihamer schnupperte 2019 bereits Luft im ersten, weltweit reinen Frauenteam und absolvierte bei VLN 4 2019 einen Gaststart auf dem Volkswagen Golf VII GTI.

Mit den 3 Fahrerinnen sichert sich WS Racing und dem „Girls Only Team“ geballte Frauenpower. Mit Carrie Schreiner startet die erste Fahrerin, die in der GT Masters auf dem Podium Stand. Laura Kraihamer kann auf Gesamtsiege in der GT4 Europameisterschaft zurückblicken und Célia Martin fuhr in der Jaguar I-PACE eTROPHY ebenfalls regelmäßig auf das Podium.

Erstaunlich dabei ist, dass alle 3 Pilotinnen 2019 im Girls Only Team bereits auf das Podium fuhren.

Wie auch 2020 ist der Start in der „Nürbugring Langstrecken Serie“, ehemals VLN, sowie dem ADAC-TOTAL 24h Rennen geplant, ebenfalls mit dem davor geschalteten Qualifikationsrennen.

Laura Kraihamer (AUT), Célia Martin (F) und Carrie Schreiner (D)

Laura Kraihamer:

„Ich freue mich riesig, dass das geklappt hat. Die ganzen Monate habe ich mir die Teilnahme so gewünscht und daher ein riesen Dankeschön an KTM nach Mattighofen, die mich für die Teilnahme an das „Girls Only“ Team entliehen haben. Auf die Zusammenarbeit mit dem Team, die ich ja 2019 bereits kennenlernen durfte und ins Herz geschlossen habe, freue ich mich total.“

Laura Kraihamer:

Carrie Schreiner:

„Das ist schon eine kleine Sensation. So ein Line-up ist beachtlich und vor allem passt die Chemie. Célia und Laura kenne ich beide schon gut und wir harmonieren auf und neben der Strecke total miteinander. Das macht vieles einfacher und wird das gesamte Team nochmals einen großen Schritt nach vorne bringen.“

Foto: Holger Hüttig

Carrie Schreiner:

Célia Martin:

Tolle Neuigkeiten mit Laura. Ich sehe den ganzen Einsatz hochprofessionell und bin von Bordeaux nach Adenau gezogen, um erfolgreich Rennen auf der Nordschleife fahren zu können. Mit Girls Only werden wir angreifen und zeigen, was in uns steckt. Teil dieses Teams zu sein ist etwas Besonderes und ich freue mich über die Teilnahme und die Zusammenarbeit.“

Célia Martin:

Teammanagerin Nicole Willems:

"2019 war nicht einfach. Aber die Ergebnisse haben auch die letzten Kritiker verstummen lassen und mittlerweile weiß jeder, dass wir nicht die netten Mädels von nebenan sind, sondern ernst zu nehmende Konkurrenten. Mit dem Zugang von Célia und Laura haben wir eine tolle Ergänzung zu unserer Carrie und dazu kommt, dass die Fahrerinnen sich untereinander super verstehen und im Team so herzlich aufgenommen wurden. Das ganze Team freut sich auf die Saison mit diesem Fahrertrio. Ob wir das 24h Rennen zu viert fahren wird sich noch entscheiden, denn die Erwartungen, nicht nur in Sachen Lizenz, liegen jetzt wirklich hoch. Ready to rock the Green Hell waren wir schon im letzten Jahr. Jetzt heißt es Attacke!“

Zahlreiche Partner stehen hinter dem Projekt, die „Girls Only“ auf High-Performance Basis unterstützen. Allen voran ist hier die mediale Kooperation mit Volkswagen zu nennen, die bereits 2019 Früchte getragen hat und 2020 verlängert und ausgebaut wird.

Teammanagerin Nicole Willems:
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren