Wählen Sie ein Land, um die Inhalte in Ihrer Sprache zu sehen

Weiter

Taner Colakoglu: “Track Days sind perfekt, um unsere Leidenschaft für Autos zu teilen”

20.05.2021

Taner Colakoglu muss mit einem Schaltknüppel in der Hand und mit Öl in den Adern geboren worden sein. Er begann als Motorsport-Mechaniker und hat die Welt bereist, um an einigen der erstaunlichsten Rennwagen aller Zeiten zu arbeiten. Jetzt teilt er diese Leidenschaft bei TC Motorsport-Events. Wir mussten mehr wissen!

Taner Colakoglu: “Track Days sind perfekt, um unsere Leidenschaft für Autos zu teilen”

Taner, was ist Deine Hintergrundgeschichte und wie bist du zum Motorsport gekommen?

Ich habe mich für Motorsport interessiert, seit ich erstmals Kontakt mit diesem Thema hatte. In einem recht frühen Alter hatte ich die Chance, einigen Jungs dabei zuzusehen, wie sie ihre Karts für ein Rennen vorbereiteten. Ich hatte zwar nicht das Geld für ein eigenes Kart, aber ich konnte schnell lernen. Der kleine Kerl, der nur zuschaute, entpuppte sich als guter Mechaniker [lacht]. Ich ging zu einem Rennen und da passierte die Magie. Nach einigen Jahren im Kartsport (in der Zeit, als Michael Schumacher, Heinz-Harald Frentzen und so weiter ihre Karrieren starteten) ging es weiter zum Polo und Fiesta Cup, zu den legendären Rennwagen der Gruppe C und bis hin zu internationalen Rennveranstaltungen. Wir sind um die Welt gereist ... zum Porsche Cup, der Langstrecken-Weltmeisterschaft, den 24h von Le Mans, Nürburgring, Daytona und viele mehr. Mit Ende 20 beschloss ich, meine eigene Firma zu gründen, und TC Fahrzeugtechnik war geboren. Aber älter zu werden, bedeutete nicht, dass ich in Sachen Auto ernsthaft werden musste. Also kaufte ich mein Traumauto, einen BMW E30 M3 EVO, den ich als Alltagsauto und für Track-Days nutzte.

Taner, was ist Deine Hintergrundgeschichte und wie bist du zum Motorsport gekommen?

Mit TC Motorsport veranstaltest Du Track Days, was sind die Zutaten für einen perfekten Track Day?

Ja, die TC Fahrzeugtechnik ist meine Garage und TC Motorsport Events ist die Veranstaltungsfirma für Track Days. Der perfekte Track Day ist eine Mischung aus tollen Autos und Motorsportbegeisterten. Der Erfahrungsgrad spielt dabei überhaupt keine Rolle, denn der Spaß, die Emotionen und das Adrenalin sind immer gleich! Wir brauchen einen Mix aus tollen individuellen Autos, von fast alltäglichen Autos bis hin zu professionellen Rennfahrern. Das Budget hat keinen Einfluss auf das Niveau des Spaßes auf der Rennstrecke. Das Lächeln nach dem Stint sollte das gleiche sein, egal ob unsere Kunden gerade einen VW Polo oder einen Porsche 991 gefahren sind. Wenn technisches Wissen, Material und menschliche Fähigkeiten mit Freude und Respekt zusammenkommen, dann ist das für mich ein perfekter Track Day.

Mit TC Motorsport veranstaltest Du Track Days, was sind die Zutaten für einen perfekten Track Day?

Was ist das perfekte Track-Auto? Gibt es das eine überhaupt?

Einfache Antwort: nein. Du kannstn jede Strecke mit jedem Auto genießen. Jede Antwort auf diese Frage ist eine persönliche Meinung oder ein Gefühl. In meinem Fall wäre meine Antwort zum Beispiel der Porsche 997 GT3 Cup.

Was ist das perfekte Track-Auto? Gibt es das eine überhaupt?

Apropos Autos, Du hast selbst ein paar interessante Autos. Angefangen natürlich mit dem 997 Cup, einem Auto mit einer unglaublichen Geschichte. Was hat es damit auf sich und wie ist es in deinen Besitz gekommen?

Durch mein Netzwerk in der Welt des Motorsports, das ich mir über viele Jahre aufgebaut habe, hatte ich die Chance, ein Angebot von einem Typen zu bekommen, der diese historischen Fahrzeuge sammelte. Ich habe mich schon immer für Porsche-Cup-Autos interessiert und dieser hier mit seiner besonderen Geschichte hat mir die Entscheidung sehr leicht gemacht.

Apropos Autos, Du hast selbst ein paar interessante Autos. Angefangen natürlich mit dem 997 Cup, einem Auto mit einer unglaublichen Geschichte. Was hat es damit auf sich und wie ist es in deinen Besitz gekommen?

Bei deine Events fährst du auch ein Auto namens Artega GT. Nicht viele Leute kennen dieses Auto. Was hat es damit auf sich?

Die Artega-Cup-Autos sind so etwas wie die Grundlage meiner zweiten Firma, der TC Motorsport Events. Diese Autos wurden in Deutschland handgefertigt, in Delbrück, was ganz in der Nähe ist. Als ich diese Autos sah, wurde die Idee geboren, das Gefühl und die Leidenschaft, die ich mein ganzes Leben lang genossen habe, mit anderen Menschen zu teilen. Jetzt nutzen wir diese exotischen und sehr seltenen Autos (wir besitzen zwei von acht jemals gebauten Autos) als Renntaxis für unsere Track Days. Ein Service, der sich als ein sehr beliebtes Geburtstagsgeschenk für unsere Kunden entpuppt. Mehr noch, für uns ist es der beste Weg zu erklären, welcher Leidenschaft wir nachgehen, ohne Worte zu benutzen, sondern einfach zu fahren und zu tun, was wir lieben.

Bei deine Events fährst du auch ein Auto namens Artega GT. Nicht viele Leute kennen dieses Auto. Was hat es damit auf sich?

Zoki und du, ihr Partner von Motul, was bedeutet eine Marke wie Motul für Euch?

Die Partnerschaft mit Motul bedeutet mir sehr viel. Bei TC Fahrzeugtechnik arbeiten wir sowohl an Alltagsautos als auch an Rennwagen, und seit 1997 verwenden wir täglich Motul-Produkte. Ich habe sie schon vor der Partnerschaft verwendet. Wir sind sogar noch weiter gegangen und haben die nächste Stufe unserer Beziehung erreicht und beide Unternehmen einbezogen, denn Motul ist jetzt bei allen unseren Track Days und Motorsportveranstaltungen dabei, was mich sehr stolz macht. Das Highlight für mich ist, dass die Beziehung in beide Richtungen geht und Motul mich in ihre großartigen Projekte wie Motul EVO und das Motul Inject 3in1 einbezogen hat. Wie könnte man diese Produkte nicht benutzen und an sie glauben, wenn man die Chance hat, als Partner in den Entwicklungs- und Testprozess eingebunden zu werden? Warum arbeite ich gerne mit Motul zusammen? Nun, ich denke, sie arbeiten so, wie sie es tun sollten: Sie denken zuerst an die Bedürfnisse des Endverbrauchers. Ich bin sehr stolz auf die enge Beziehung zu Motul, wie man an meinem 997 Cup-Auto sehen kann.

Zoki und du, ihr Partner von Motul, was bedeutet eine Marke wie Motul für Euch?

Du bist auch Instruktor. Was sind Deine Tipps für Auto-Enthusiasten, um mit Track Days zu beginnen?

Tu es einfach! Respekt ist ok, man muss nicht ängstlich sein. Gedanken wie "Ich könnte zu langsam sein" oder "Ich könnte etwas beschädigen" sind nicht nötig. Du wirst sehen, dass der Spaßfaktor bei all dem überwiegt. Also, meldet euch an, kommt vorbei und wir kümmern uns um den Rest und um alles, was ihr braucht. Wir sehen uns auf der Strecke!

© Pictures: manguvision, i.am.carsten

Du bist auch Instruktor. Was sind Deine Tipps für Auto-Enthusiasten, um mit Track Days zu beginnen?
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren