Choisir un pays ou une région pour afficher le contenu spécifique à votre position géographique

Continuer

Leipert Motorsport mit eindrucksvollem GT3-Comeback in der 24h Series

25.05.2021

Großartiger Saisonstart in LST Europe und ADAC GT4 Germany

Das Wegberger Team Leipert Motorsport erzielte bei seinem offiziellen GT3-Comeback am Wochenende einen starken dritten Platz bei der 24h Series in Hockenheim.
Auch der Start in die Europasaison Mitte April hätte kaum besser laufen können. So liegt man in der Lamborghini Super Trofeo sowie in der ADAC GT4 Germany auf Position 2 der Gesamt- und Teamwertung.

Das erste GT3 Rennen der Wegberger Mannschaft seit 2013 wurde gleich von Erfolg gekrönt. Das 12h Rennen auf dem Hockenheimring meisterte das Team von Leipert Motorsport mit dem starken Fahrerquartett bestehend aus Fidel Leib (Deutschland), Seb Morris (Wales), Brendon Leitch (Neuseeland) und Tyler Cooke (USA) herausragend. Damit knüpft Leipert weiter an seine großen Erfolge in der 24h Series an und bestätigt seinen Ruf als Langstreckenspezialist – diesmal mit der GT3 Version von Lamborghini.

Großartiger Saisonstart in LST Europe und ADAC GT4 Germany

Starke Zweikämpfe um die Führungsspitze und mega Performance im 12h Rennen @24h Series

Seb Morris startete am Samstagmittag um 13.30 Uhr Teil 1 der 12h Hockenheim von Position 3. Schnell war klar, dass ein Vorbeikommen am Leipert Motorsport Lamborghini Huracán GT3 sich als recht schwierig erwies. Souverän verteidigte das Fahrerquintett die Top 3 Position, durch Boxenstopps und Fahrerwechsel führte die #10 zeitweilig das Feld an. Der italienische GT3 Bulle lief wie ein Schweizer Uhrwerk und die Fahrer pilotierten ihn fehlerfrei durch Teil 1 des Rennens. Um 20:00 Uhr überquerte der Lamborghini die Ziellinie auf P3 der Gesamtwertung.
Brendon Leitch war um 14:30 Uhr am Sonntag der Startfahrer des 2. Teils des 12h Rennens. Wie schon am Vortag zeigten alle vier Fahrer sowie der Lamborghini GT3 ein fehlerfreies Rennen und kamen um 20:00 Uhr, nach wiederholt spannenden Zweikämpfen, auf P3 ins Ziel.
Die gute Arbeit der Fahrer, des Teams und die Unterstützung von Lamborghini Squadra Corse beim GT3 Einstieg von Leipert Motorsport wurde mit dem Podium belohnt.

Lamborghini Super Trofeo Europe – Recap Monza

Der Saisonstart der Lamborghini Super Trofeo Europe verlief für Leipert Motorsport ebenfalls äußerst erfolgreich. Das PRO-Auto von Sebastian Balthasar (GER) und Noah Watt (DNK) beendete den Saisonauftakt in Monza auf den Positionen 2 und 3, was dem Duo Platz zwei in der Fahrerwertung einbrachte.
Die PRO-AM Paarung Dan Wells (ENG) und Oscar Lee (USA) feierte ebenso 2 Podestplätze mit den Positionen 2 und 3 in ihrer Klasse. Damit liegt das Britisch-Amerikanische Duo auf Platz 2 ihrer Kategorie.
Gerhard Watzinger (USA) und Ray Calvin (CAN) gingen jeweils als solo-Piloten in die Rennen und kämpften um Punkte in der AM-Kategorie. Watzinger beendete Rennen 1 mit Position 3 auf dem Podium während er nach einem Kontakt in Rennen 2 ausschied.

Calvin sicherte sich die Pole Position für das Samstagsrennen, konnte seine starke Performance nach einem Reifenschaden in Rennen 1 und einem Kontakt in Rennen 2 aber nicht ganz in Ergebnisse umsetzen und beendete beide Läufe auf Rang 6.
Mit den starken Ergebnissen im Rücken reist Leipert Motorsport direkt weiter zum Circuit Paul Ricard (Frankreich) in dieser Woche. Diesmal stößt auch wieder Gabriel Rindone (ITA) zum Team, der den Saisonauftakt in Monza wegen einer Verletzung auslassen musste.

Lamborghini Super Trofeo Europe – Recap Monza

Podiumserfolge auch für die Youngsters von Leipert Motorsport in der ADAC GT4 Germany

Die beiden ersten Rennen der Leipert-Youngsters auf dem AMG GT4 in der ADAC GT4 Germany standen ebenfalls unter einem guten Stern.
Marc de Fulgencio und Robin Falkenbach konnten Ihre starke Leistung aus den Vorsaison-Tests bestätigen und fuhren nach sehr starken Vorstellungen im Motorpark Oschersleben zwei zweite Plätze ein. Zusätzlich gewann Robin Falkenbach beide Rennen in der Juniorwertung für Fahrer bis 20 Jahre.
Damit liegt die Wegberger Mannschaft auch hier auf Position 2 in der Fahrer- und Teamwertung und führt obendrein noch die Juniorwertung an.
Das nächste Rennen der ADAC GT4 Germany findet Mitte Juni auf dem Red Bull Ring in Österreich statt.

Podiumserfolge auch für die Youngsters von Leipert Motorsport in der ADAC GT4 Germany
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren