Choisir un pays ou une région pour afficher le contenu spécifique à votre position géographique

Continuer

DR. JEKILL UND MR. HYDE: VOLLGAS MIT MOTUL UND HARLEY-DAVIDSON!

15.10.2020

Geert Valckx ist CEO der Jekill & Hyde Company, einem Unternehmen, das sich auf Auspuffanlagen spezialisiert hat. Ein Lebensretter für viele Motorräder auf der ganzen Welt. Wir haben uns mit ihm beim Start der neuen Project 21-Linie in Venray, Holland, zusammengesetzt.

DR. JEKILL UND MR. HYDE: VOLLGAS MIT MOTUL UND HARLEY-DAVIDSON!

Geert, kannst du uns die Marke Jekill und Hyde kurz vorstellen?

Die Jekill and Hyde Company ist ein Auspuffhersteller mit Sitz in Belfeld in den Niederlanden und spezialisiert auf elektronisch abgeriegelte Auspuffanlagen. Die Geschichte begann bereits 1997 als zwei Leute in einer Garage erumgebastelt haben. Das dauerte bis 2008, als Jacques Van De Kerkhof ankam und in das Unternehmen investierte und den Weg zu dem ebnete, was es jetzt ist.

Geert, kannst du uns die Marke Jekill und Hyde kurz vorstellen?

Wer ist der klassische Fahrer der Dr. Jekill and Mr. Hyde Auspuffanlage?

Bei der Entwicklung unserer Produkte betrachten wir einen unglaublich vielfältigen Markt. Wir haben Systeme für viele Hersteller gebaut, bieten jedoch keine Produkte für Superbikes oder Crossbikes an. Diese Fahrer haben unterschiedliche Bedürfnisse, auf die wir nicht speziell eingehen. Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Markt für Cruiser und Chopper. Es ist diese Kultur, die dem Klang des Motorrads wirklich einen hohen Wert verleiht.

Wer ist der klassische Fahrer der Dr. Jekill and Mr. Hyde Auspuffanlage?

Jekill and Hyde ist ein schnell wachsendes Unternehmen. Welche Märkte sind am interessantesten für Euch?

Das ist eigentlich der interessanteste Teil unserer Geschichte. Die EU hat bestimmte Mengen- und Emissionsvorgaben formuliert, die für alle in Europa verkauften Motorräder gelten. Die Durchsetzung dieser Vorgaben ist jedoch von Land zu Land unterschiedlich. Wir fahren es normalerweise sehr gut mit Ländern, in denen es sehr strenge Vorschriften gibt, wie Deutschland. Unser System ist völlig legal, bietet aber dennoch den typischen Chopper-Sound.

Jekill and Hyde ist ein schnell wachsendes Unternehmen. Welche Märkte sind am interessantesten für Euch?

Wir haben uns schon immer gefragt: wie formt man einen Sound?

Wir sind ein großes Unternehmen, daher haben wir nicht die Möglichkeit, hier nach Bauchgefühl zu entscheiden. Wenn es darum geht, einen Auspuff zu bauen, beginnen wir zunächst, alles zu messen. Emissionen, Frequenz und natürlich Volumen. Ihr habt Recht, wenn ihr sagt, dass es viel mehr zu klingen gibt, als man messen kann. Deshalb testen wir, sobald wir alles gemessen haben, den Auspuff im In-House und extern für eine bestimmte Gruppe von Personen, um den am besten klingenden Prototyp zu kreieren.

Wir haben uns schon immer gefragt: wie formt man einen Sound?

Für den Start des Project 21-Auspuffs für Harley-Davidson hat sich Dein Unternehmen mit Motul zusammengetan, einer Marke, die normalerweise nicht mit der Chopper-Kultur in Verbindung gebracht wird.

Wir verstehen uns als eine Marke der Spitzenklasse und möchten mit Marken in Verbindung gebracht werden, die auf ihrem Gebiet einen ähnlichen Wert haben. Motul war ein interessanter Partner wegen seines allgemeinen Engagements in der Branche und im Rennsport, vor allem aber, weil es mutig genug ist, seinen Horizont zu erweitern und alles über unsere Welt zu erfahren.

Für den Start des Project 21-Auspuffs für Harley-Davidson hat sich Dein Unternehmen mit Motul zusammengetan, einer Marke, die normalerweise nicht mit der Chopper-Kultur in Verbindung gebracht wird.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren