Choisir un pays ou une région pour afficher le contenu spécifique à votre position géographique

Continuer

BRABUS CEO: “ES WIRD WEITERHIN EINE STARKE NACHFRAGE NACH VERBRENNERN GEBEN”

09.09.2021

Der deutsche Autotuner Brabus ist ein Platzhirsch auf dem Automobilmarkt. Ständig auf der Suche nach neuen Grenzen, die es zu verschieben und neuen Dingen, die es zu erfinden gilt. Brabus beschränkt sich nicht nur auf Autos, sondern hat auch Boote in sein Produktportfolio aufgenommen und könnte in Zukunft noch weiter expandieren, wie Brabus-CEO Constantin Buschmann erklärt.

BRABUS CEO: “ES WIRD WEITERHIN EINE STARKE NACHFRAGE NACH VERBRENNERN GEBEN”

Das Geschäft bei Brabus scheint zu laufen. Das Unternehmen bringt ein Produkt nach dem anderen auf den Markt. Gibt es einen Grund für diesen unglaublichen Anstieg?

In meinen dreieinhalb Jahren als CEO dieses Unternehmens haben wir viele verschiedene Phasen durchlaufen. Die erste Phase war mit dem Tod meines Vaters definitiv die traurigste. Am Ende haben wir in Anbetracht all dieser Ereignisse das Beste daraus gemacht. Mit dieser neuen Inspiration und als eine Art Generationswechsel haben wir unseren Prozess der Professionalisierung und Digitalisierung unseres gesamten Unternehmens beschleunigt. Dann kam Covid-19 und die Welt wurde in eine digitale Welt gezwungen. Für uns war das einfach, da wir den größten Teil der Arbeit bereits erledigt hatten.

 
Das Geschäft bei Brabus scheint zu laufen. Das Unternehmen bringt ein Produkt nach dem anderen auf den Markt. Gibt es einen Grund für diesen unglaublichen Anstieg?

Was ist die Geschichte hinter der Rocket Edition und wie wichtig ist diese für Euch?

Rocket ist eines unserer stärksten Produkte. Es gibt ein paar Meilensteine in unserer Geschichte. Der 3.6S 190E war einer davon. Der EV12 war definitiv einer, und der Rocket ist da keine Ausnahme. Die Fahrzeuge der Rocket-Edition sind eine Hommage an die Rakete. Das ist neu und ein Teil unserer vertikalen Produktstruktur. Die Rockets sind die ultimativen Autos, die wir bauen können. Darunter befinden sich die Brabus Masterpieces. Die "Rocket-Editionen" gehören zu dieser Kategorie und sind vom originalen "Rocket'' inspiriert.

 
Was ist die Geschichte hinter der Rocket Edition und wie wichtig ist diese für Euch?

Apropos Grenzen verschieben: Du warst gerade auf der IAA, auf der viele neue Autos und Technologien vorgestellt wurden. Wie siehst du die Zukunft unserer Branche?

Neue Technologien kommen in Phasen. Derzeit befinden wir uns in einer Übergangsphase und ich bin mir zu 100 % sicher, dass es in den kommenden Jahren eine starke Nachfrage nach Verbrennungsmotoren geben wird (vielleicht sogar eine Zunahme). Hinzu kommt, dass von Mercedes und AMG eine sehr erfolgreiche Reihe von Hybridfahrzeugen auf den Markt drängt. Das wird auch für uns sehr interessant sein. Die Zukunft des Antriebsstrangs ist ein langwieriges Spiel, das von so vielen verschiedenen Faktoren abhängt, sodass es schwer zu sagen ist, wohin die Reise geht und wie sich dieses Spiel entwickeln wird. Für uns als Unternehmen ist es sehr wichtig, neue Wege zu finden, um unsere DNA in dieser neuen Welt zu implementieren, mit der wir konfrontiert sind. Eine der Möglichkeiten, dies zu tun, besteht darin, von unseren traditionellen Produkten und unserer Philosophie abzuweichen. In den nächsten sechs Monaten werdet ihr sehen können, wie Brabus in neue Gebiete expandiert und mit neuen und äußerst spannenden Produkten aufwartet.

 
Apropos Grenzen verschieben: Du warst gerade auf der IAA, auf der viele neue Autos und Technologien vorgestellt wurden. Wie siehst du die Zukunft unserer Branche?

Brabus ist derzeit nicht nur ein Auto oder ein Tuning-Unternehmen. Es gibt Boote, eine Lifestyle-Marke und vielleicht noch mehr Dinge, die in Arbeit sind. Definierst du Brabus eher als eine Luxus-Lifestyle-Marke?

Wenn ich über die Boote spreche, könnte ich Euch eine klischeehafte Geschichte über Visionen erzählen, aber das wäre nicht authentisch. Die Boote sind einfach passiert. Mein Vater und ich waren schon eine Weile auf der Suche nach einem Boot, und wir kauften ein Axopar-Boot, weil es ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bot. Wir haben es mit einer Verkleidung und einigen maßgefertigten Teilen 'brabusisiert' und hatten damit das erste Brabus-Boot. Wir haben dann beschlossen, zusammen mit Axopar auf der Düsseldorfer Bootsmesse ein paar Boote zu verkaufen. Am Ende haben wir fünfzehn Boote verkauft. Mit diesem Erfolg haben wir nicht gerechnet, aber er hat uns angespornt, auf verschiedenen Wegen weiterzumachen. Im Moment sind unsere Teams sogar so aufgeregt, dass wir aufpassen müssen, dass wir nicht zu viele Dinge auf einmal machen und unsere Identität aus den Augen verlieren. Die wichtigste Zutat bei all diesen Produkten, und das führt uns auch zu den Autos zurück, sind Partnerschaften. Ich würde Brabus nicht als Lifestyle-Unternehmen bezeichnen, sondern eher als Lifestyle-Drehscheibe, die so viele großartige Partner verbindet und ihre eigene Identität in diese Geschichte einbringt.

Brabus ist derzeit nicht nur ein Auto oder ein Tuning-Unternehmen. Es gibt Boote, eine Lifestyle-Marke und vielleicht noch mehr Dinge, die in Arbeit sind. Definierst du Brabus eher als eine Luxus-Lifestyle-Marke?

Wie wichtig sind die Schmierstoffe von Motul beim Antrieb von BRABUS-Motoren?

Das macht buchstäblich den ganzen Unterschied aus. Wir arbeiten sehr eng mit Motul und den technischen Expetern von Motul zusammen, welche uns zu verschiedenen Produkten für alle Anwendungen beraten. Die Wahrheit ist, dass ein Wechsel des Schmierstoffs oder der Viskosität einen großen Einfluss hat. Es kann 3 bis 4 PS mehr oder sogar ein paar Kilometer mehr auf einer Hochgeschwindigkeitsstrecke bedeuten. Eine der letzten Verbesserungen, die wir mit einem speziellen Motul-Produkt vorgenommen haben, betraf unseren XLP800 adventure. Dieses Auto verwendet Portalachsen, weil es angehoben wurde. Die Zahnräder in den Achsen sind gerade geschnitten und machen ein bestimmtes Geräusch, ein Geräusch, das man oft bei Rennwagen hört, das wir aber beim XLP lieber nicht haben wollen. Einer der technischen Experten von Motul riet uns, ein spezielles Zahnrad in dieser Achse zu verwenden, und schon war das Geräusch verschwunden.