Выберите страну или регион, чтобы видеть локальный контент

Продолжить

Wichtige Information zu COVID-19 von Motul

24.03.2020

COVID-19 Update

Sehr geehrte Geschäftspartner,
 
wir möchten Ihnen einen kurzen Überblick der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus (COVID-19) geben.   

Der Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter und Geschäftspartner hat absoluten Vorrang. Zugleich unternehmen wir alles in unserer Macht stehende, um unsere Geschäftsprozesse und damit den Service und die Belieferung für unsere Kunden sicherzustellen.  

Das Wichtigste vorweg: zur Zeit gibt es keinerlei Einschränkungen im Tagesbetrieb bei MOTUL, unsere Lieferketten sind vollständig intakt und die Produktion sowie das Lager in Hamm arbeiten mit großer Leidenschaft im regulären Betrieb! Auch die Auftragsbearbeitung sowie die Belieferung finden zuverlässig statt.  

Um die Sicherheit unserer Mitarbeiter zu gewährleisten, sind wir bereits letzte Woche zu flexiblen Arbeitsregelungen übergegangen. Das bedeutet, dass unsere Mitarbeiter aus der Kölner Zentrale im Home-Office agieren. Selbstverständlich steht Ihnen auch weiterhin unser Außendienst als Ansprechpartner zur Verfügung. Das MOTUL Team ist für die Arbeit aus dem Home-Office bestens geschult, IT-seitig optimal ausgestattet und kann somit geregelte Abläufe im Kundendienst effektiv gewährleisten. 

Wir garantieren Ihnen somit in diesen herausfordernden Zeiten eine allumfassende Kundenbetreuung und sind weiterhin per E-Mail und Telefon während der üblichen Geschäftszeiten von Montag - Donnerstag von 08.00 bis 17.00 Uhr und am Freitag von 08.00 bis 15.00 Uhr für Sie da.  

Wir informieren Mitarbeiter und Geschäftspartner regelmäßig über aktuelle Veränderungen und den daraus abgeleiteten Entscheidungen (z.B. Reiseverbot, umfassendes Kontaktverbot von mehr als zwei Personen, etc.). Gleichermaßen ist den Empfehlungen des Robert- Koch-Institutes in allen Unternehmensbereichen auch zu Hause Folge zu leisten.  

Die folgenden Empfehlungen kommen dazu aus unserer Umwelt- und Entsorgungsabteilung "Das Grüne Dach" und der Entsorgungsbranche:

  • Fahrer und Lieferanten sollen den Kontakt mit den Kunden soweit möglich einschränken und wenn unbedingt nötig, so kurz wie möglich halten. 
  • Wir verzichten vorerst auf die Unterschriften der Kunden auf unseren Übernahmescheinen und Altölerklärungen. Der Durchschlag für den Kunden wird neben den Behälter gelegt oder in den Briefkasten geworfen. Die Probengläser werden neben dem Tank abgestellt.

Trotz der verschärften Regeln seitens der Bundesregierung blicken wir zu zuversichtlich nach vorn und sehen die Krise auch als Zeit eines Wandels, der unser Unternehmen enger zusammenschweißt und zukunftsgerecht aufstellt. Durch die bereits ergriffenen Maßnahmen wollen wir unseren Beitrag leisten, das gesundheitliche Wohlbefinden unserer Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten umfassend zu berücksichtigen, die digitalen Prozesse zu optimieren und damit auch die Fortführung des operativen Geschäftsbetriebs effektiv abzusichern.  

Bei weiteren Fragen melden Sie sich gerne bei uns unter +49 2203 1700 – 0 oder info@motul.de.   

Mit großem Respekt danke ich meinem Team für den unermüdlichen Einsatz, die Geschäfte in diesen ungewissen Zeiten aufrecht zu erhalten und wünsche Ihnen, Ihren Familien, Mitarbeitern und Business Partnern alles Gute, vor allem Gesundheit!  


Armin Bolch  
Geschäftsführer Motul Deutschland GmbH 

  

Wichtige Information zu COVID-19 von Motul
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren