Выберите страну или регион, чтобы видеть локальный контент

Продолжить

SECHS MOTUL TEAMS STREBEN NACH RUHM IM JAHR 2022

23.02.2022

Die Motorsportsaison ist in vollem Gange. Werfen wir einen genaueren Blick auf sechs von Motul unterstützte Teams, die im Jahr 2022 alles daran setzen, auf das Podium zu kommen. Motul unterstützt viele Motorsportkategorien weltweit und hilft großen und kleinen Teams bei ihrem Streben nach dem Sieg. Als technischer Partner verbessern die Produkte von Motul die Gesamtleistung und Zuverlässigkeit der Motoren durch optimale Schmierung. Nicht umsonst steht das V in Motul 300V für das Wort 'Victory'!

SECHS MOTUL TEAMS STREBEN NACH RUHM IM JAHR 2022

Glickenhaus beim 24 Stunden Rennen von Le Mans

In einer Welt von Rennteams mit großen Budgets zeigt die Scuderia Cameron Glickenhaus, dass man es mit Leidenschaft, Stolz und Perfektion weit bringen kann. Ihr Gründer, Jim Glickenhaus, hat keine Angst vor Herausforderungen oder vor großen Träumen. Er sagte: "Wir suchen die härtesten Rennen der Welt, die 24 Stunden vom Nürburgring, die Baja 1000, die 24 Stunden von Le Mans, und entwickeln Fahrzeuge, die bei diesen Herausforderungen bestehen. Dann bauen wir straßenzugelassene Versionen." Nachdem sie sich bei den 24 Stunden von Le Mans 2021 einen Namen gemacht und beide Fahrzeuge unter den ersten fünf Plätzen platziert haben, richten sich ihre Blicke nun auf 2022.

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans findet vom 11. bis 12. Juni statt.

Glickenhaus beim 24 Stunden Rennen von Le Mans

McGuinness auf einer Honda beim IOM TT

Dieses Jahr ist John McGuinness zurück auf einer Honda und zurück bei der Isle of Man TT. Im selben Jahr, in dem er 50 Jahre alt wird, feiert die Legende seinen 100. Start bei der TT. John hat 23 Siege bei dem berühmten Rennen errungen, ein Rekord, der nur vom verstorbenen, großartigen Joey Dunlop übertroffen wird. Dieses Jahr wird John auf der Honda CBR1000RR-R FIREBLADE als Teil des von Motul unterstützten Straßenrennteams von Honda UK fahren. Wir. Können. Nicht. Warten!

Die Isle of Man TT findet vom 28. Mai bis 11. Juni statt.

McGuinness auf einer Honda beim IOM TT

BMW RLL Motorsport bei den Sebring 12h

Nach dem beeindruckenden Doppelpodium bei den Zwölf Stunden von Sebring im vergangenen Jahr will das BMW Team RLL auch in diesem Jahr wieder ganz oben auf dem Treppchen stehen. Als engagierter Partner von BMW M Motorsport leiht Motul seinen Namen den Fahrzeugen des BMW M Team RLL. "Nach zwei Jahren erfolgreicher Partnerschaft, zu der auch der Sieg bei den 24h Daytona 2020 gehört, sind wir sehr stolz darauf, unser gemeinsames Abenteuer fortzusetzen", sagte Romain Grabowski, Markenchef von Motul. "Dies ist nicht nur eine Erneuerung der Partnerschaft, sondern auch eine echte Herausforderung für unsere beiden Unternehmen mit der Einführung des brandneuen Motul BMW M4 GT3, da wir beide bei seiner technischen Entwicklung zusammengearbeitet haben. Wir hoffen, den BMW-Fans aus aller Welt nicht nur ein spannendes Rennen zu bieten, sondern auch ein hochwertiges Motorenöl, mit dem sie die maximale Leistung aus ihren BMW-Motoren herausholen und gleichzeitig von einem maximalen Schutz profitieren können."

Folgen Sie Ihnen bei den 12h von Sebring vom 16. bis 19. März.

BMW RLL Motorsport bei den Sebring 12h

Team HRC und Gajser beim MXGP

Nachdem er im letzten Jahr den Sieg in der MXGP knapp verpasst hat, ist Tim Gajser vom Team HRC in diesem Jahr einer, den man im Auge behalten muss. Mit nur drei Monaten Pause zwischen den beiden Meisterschaften ist der vierfache Weltmeister bereit für die Action, die auf einer seiner Lieblingsstrecken, Matterley Basin in Großbritannien, beginnt.

Verfolgen Sie die Action in Matterley Basin am 27.  Februar

Team HRC und Gajser beim MXGP

Yoshimura SERT Motul bei der EWC

Nach dem aufregenden Sieg von Yoshimura SERT Motul in der FIM Langstrecken-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr wird das Team, das vor der Veranstaltung neu gegründet wurde, in diesem Jahr seine Anstrengungen verdoppeln, um das beeindruckende Tempo auf der Suzuki GSX-R 1000R beizubehalten. Über die Partnerschaft mit Motul, die dem Team zum Sieg verholfen hat, sagte Yohei Kato, technischer Direktor von Yoshimura SERT Motul: "Ich bin sehr glücklich über die Partnerschaft mit Motul. Sie unterstützen uns auf der technischen Seite und bei jeder neuen Entwicklung oder jedem neuen Konzept, an dem wir zusammen mit dem japanischen Motul-Forschungslabor arbeiten. Sie unterstützen uns mit ihrem Schmierstoffwissen und sind bestrebt, gemeinsam mit unseren Ingenieuren spezifische Schmierstoffe zu entwickeln. Besonders bei den 24-Stunden-Rennen mache ich mir über alles Gedanken. Deshalb weiß ich ihre Unterstützung sehr zu schätzen."

Die EWC startet am 16. April im Rahmen der 24 Heures Moto of Le Mans

Yoshimura SERT Motul bei der EWC

Suzuki und Pramac bei der MotoGP

Nach einem herausragenden Jahr 2021, in dem die von Motul unterstützten Teams unter den ersten Fünf landeten, sehen die Aussichten für 2022 in der Tat spannend aus. Letztes Jahr wurde Joan Mir vom Team Suzuki ECSTAR Dritter in der Meisterschaft (mit Teamkollege Alex Rins, der das Motorrad auf Platz 13 nach Hause brachte), während Johann Zarco von Pramac Racing Fünfter wurde (mit Teamkollege Jorge Martin auf Platz 9). Kann ein Motul-Motorrad dieses Jahr die Ziellinie auf dem ersten Platz überqueren?

Die MotoGP-Saison beginnt mit dem Grand Prix von Katar vom 4. bis 6. März

Suzuki und Pramac bei der MotoGP