Выберите страну или регион, чтобы видеть локальный контент

Продолжить

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

23.09.2021

Das Goodwood Revival, immer wieder beliebte Veranstaltung für historische Autorennen, ist zu Ende gegangen. Seit mehr als 20 Jahren kommen Fans aus der ganzen Welt zum Revival auf das wunderschöne Goodwood-Gelände in West Suffolk und lassen sich in ein goldenes Zeitalter des Motorsports zurückversetzen. Die Veranstaltung ist geprägt von der Kleiderordnung der damaligen Zeit - und von den Tausenden von Fans, Fahrern, Teams und Mechanikern, die es sich nicht nehmen lassen, sich dem Anlass entsprechend zu kleiden. Dieses Jahr war keine Ausnahme. Werfen wir einen kurzen Blick auf einige unserer Highlights der Show...

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

Als einer der wichtigsten Partner des Goodwood Revivals war Motul bei der diesjährigen Veranstaltung stark vertreten. In der Motul-Garage, die man auf dem Bild sieht, konnten die Fans vorbeischauen und Schmierstoffe oder eine Reihe von Motul-Artikeln kaufen.

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

Seit dem Krieg gab es in Goodwood regelmäßig Autorennen. Doch damit war 1966 Schluss. Die Rückkehr ist einer Person zu verdanken: dem Duke of Richmond. Das Revival ist heute eine der wichtigsten, wenn nicht sogar die wichtigste Oldtimer-Veranstaltung im Kalender. Es ist nicht ungewöhnlich, den Duke wie jeden anderen Fan auf der Veranstaltung herumlaufen zu sehen.

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

Der langjährige Motul-Freund John McGuinness nahm am Revival teil, wo er auf einer 1962er Matchless G50 bei der Barry Sheene Memorial Trophy an den Start ging.

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

Ein Teil des Reizes des Revivals ist die Möglichkeit, einige der seltensten und historisch bedeutendsten Rennwagen aller Zeiten aus nächster Nähe zu betrachten. Links ist der Mercedes SLR 722 zu sehen, mit dem Stirling Moss und Denis Jenkinson 1955 die Mille Miglia gewannen.

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

Bei einem Spaziergang über das Revival lohnt es sich immer, einen Stift für Autogramme bereitzuhalten, denn man weiß nie, wem man begegnet. Hier ist Jenson Button, der im Fahrerlager lässig mit einigen Fans plaudert.

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

Was das Revival so besonders macht, ist die Tatsache, dass es sich um eine echte Rennveranstaltung handelt, bei der einige der weltbesten Fahrer in extrem seltenen und wertvollen Autos gegeneinander antreten. Motul sponsert die St. Mary's Trophy, und einer unserer Partner von JRT Racing, Andrew Jordan, fuhr in seinem prächtigen Austin A40 auf den zweiten Platz.

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

Das Motul-Rennlabor war beim Revival zu sehen - und es war nicht nur zur Schau da. Drinnen war unser Expertenteam damit beschäftigt, den Teams eine kostenlose Ölanalyse zu geben.

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

Beim Revival stimmt jedes Detail, bis hin zur Kleidung der Mechaniker und des Servicepersonals. Hier sieht ein Team von Maserati-Technikern aus, als kämen sie gerade von einer Rennstrecke aus den 1960er Jahren.

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

Dieses Jahr ist ein bedeutendes Jahr für Motul. Es ist das 50-jährige Jubiläum unseres geschätzten 300V-Schmierstoffs, dem Lieblingsöl des Motorsports. Es war großartig zu sehen, dass so viele Teams es verwenden, um ihre komplizierten Maschinen perfekt am Laufen zu halten.

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021

Für Technikfans sind es nicht nur die Autos und Motorräder, die für Aufsehen sorgen. Einer unserer Lieblingsbereiche auf dem Revival ist die Flugzeugausstellung, wo wir diese beiden fabelhaften Spitfires gesehen haben, die sich auf den Start vorbereiten.

SEHEN UND GEHÖRT WERDEN BEIM GOODWOOD REVIVAL 2021