Choose a country or region to display content specific to your geographic position

Continue

Racing Attitude

Spür das Grollen Deines Motors im Rennmodus - hol das Beste aus Deinem Motorrad heraus! Erleben Sie Top-Fahrleistungen von der Startlinie bis zur Zielflagge mit der 300V Factory Line. Wenn Du mit deiner Maschine unterwegs bist, werden Deine Empfindungen gesteigert: Adrenalin, Nervenkitzel und Selbstvertrauen. Gehe über die Grenzen hinaus. Lebe Deine Leidenschaft!

ESTER Core® Technology

226/5000 Über mehrere Jahrzehnte hat Motul die Leistung seiner Motorradschmierstoffe durch die Entwicklung einer eigenen einzigartigen Estertechnologie kontinuierlich verbessert, wobei das neueste Ergebnis die Einführung der ESTER Core®-Technologie ist.

ESTER Core® Technologie:

Die ESTER Core®-Technologie kombiniert sorgfältig ausgewählte Ester mit einer optimalen Auswahl an hochwertigen synthetischen Grundölen in Verbindung mit einem innovativen Additivpaket.

Dies ermöglichte es Motul, die neue Generation von Hochleistungs-Rennmotorradschmierstoffen zu entwickeln, die wiederum eine technische Lösung für Standardschmierstoffe bieten, welche alle OEM-Empfehlungen erfüllen.

Die Technologie garantiert:

> POWER - Reduzierte innere Reibung

> ZUVERLÄSSIGKEIT - Hohe Temperaturbeständigkeit und Öldruckstabilität

> SCHUTZ - Optimierte Polarität für maximale Haftung des Ölfilms

> MINIMALER ÖLVERBRAUCH - Exklusive Formulierung von synthetischen Grundölen mit niedriger Flüchtigkeit

Bis zu + 2,5 PS mehr

Unser neuestes 300V vs. Konkurrenten: bis zu + 2,5 PS. Der Test wurde am Suzuki GSX-R 1000cc Rennmotor durchgeführt.

+2.5 % Drehmoment Steigerung

Unser neuestes 300V vs. vorheriges 300V: +2.5% Drehmomentsteigerung. Test durchgeführt an der Suzuki RM-Z450s MX1 Motor.

Getriebeschutz

FZG GETRIEBETEST (ASTM D5182): Bewertung der Fresstragfähigkeit von Schmierstoffen.

Der FZG-Test (Forschungsstelle für Zahnrader und Getriebebau) bewertet Flüssigkeitsschmier- und Verschleißschutzeigenschaften an der Schnittstelle eines belasteten Zahnradsatzes. Die Zahnräder werden bei 1450 U / min durch 12 progressive Laststufen (maximale Last von 534,5 Nm) in 15-Minuten-Intervallen mit einer Fluidtemperatur von 90 ° C (194 ° F) betrieben.

Für zusätzliche Leistung wurden zwei erweiterte Stufen getestet, um mit einem Drehmoment von 714,2 Nm bis zur Stufe 14 zu gelangen. Zahnradzähne werden nach jeder Belastungsstufe auf Scans untersucht, um Kratzer an den Ritzeln visuell zu erkennen. Die Schmierstoffe werden dann anhand ihrer "Fehlerlaststufe" oder FLS-Einstufung von FLS 1 (sehr schlechtes Ergebnis) bis FLS 14 (hervorragendes Ergebnis) bewertet.

Dieser Test prüft, ob eine ausreichende Schmierfilmdicke zwischen den Zahnrädern für die Zuverlässigkeit des Getriebes eingebaut wurde.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren