Rallye Dakar 2018: Motul steigert sein Engagement und wird „Major Partner“

22.11.2017

       

Rallye Dakar 2018: Motul steigert sein Engagement und wird „Major Partner“

Der französische Schmierstoffspezialist Motul verstärkt sein Engagement für die Rallye Dakar 2018. Vom 6. bis 20. Januar kämpfen sich hierbei 515 Teilnehmer 9.000 Kilometer lang in bzw. auf verschiedenen Fahrzeugen durch die Dünen und Gebirge Südamerikas. Motul steht den Teilnehmern dabei mit Produkten und technischer Beratung zur Seite und tritt als Major Partner der Rallye auf.

 

Als Major Partner der Amaury Sport Organisation (A.S.O.), des Veranstalters der Rallye Dakar, steigert Motul weiter sein Engagement rund um die legendäre Offroadrallye. Dieser Einsatz reiht sich nahtlos in die bereits bestehenden Aktivitäten Motuls bei spektakulären Langstreckenrennen und Rallyes ein – neben den 24 Stunden von Le Mans, der Isle of Man Tourist Trophy, der Roof of Africa in Lesotho sowie der Carrera Panamericana in Mexiko.

Neben seinen leistungsstarken und im harten Motorsporteinsatz vielfach bewährten Produkten stellt Motul vor Ort auch das Know-how von Technikexperten zur Verfügung. So erhalten die Teams und Fahrer bei dieser extrem harten, für Mensch und Maschine zermürbenden Challenge vielfache Unterstützung.

 

Außerdem stellt Motul „mobile Labore“ inklusive Motorölanalysegeräte an jedem Biwak und für alle Mitarbeiter bereit, beschreitet damit neue Wege und stellt erneut Pioniergeist unter Beweis. Zwei Techniker werden während des Events bereitstehen, um Analysen vorzunehmen und den Teams Empfehlungen aussprechen. Ein hochtechnologischer Service dieser Art ist eine echte Premiere bei der Rallye Dakar.

 

Belastung am menschlichen und technischen Limit

Die Rallye beginnt am 6. Januar in Peru und führt über einen Zeitraum von mehr als 14 Tagen auf einer Strecke von 9.000 Kilometern durch Bolivien nach Argentinien. Auf ihrem Weg werden die 515 Teilnehmer mit extremen Temperaturen konfrontiert und geraten mit ihren Fahrzeugen an die Grenzen körperlicher und technischer Belastung. So müssen sie sich zu 100 % auf sich und ihre Maschine verlassen können, um ans Ziel zu kommen. Da bleibt kein Platz für technische Schwächen.

Während die Motorradmotoren mit Motuls Öl 300V Factory Line Off Road 5W40 zuverlässig geschmiert werden, profitieren Autos von Motuls 300V Power 5W40 aus der Motorsport Line oder dem Competition 15W50 – Produkte, die für solche Voraussetzungen entwickelt wurden und erfolgreich bewiesen haben, dass sie auch unter diesen Extrembedingungen hohe Leistung und maximalen Schutz des Motors bieten.
 

Mensch im Mittelpunkt

Die Veranstalter nennen die Rallye Dakar die „Mutter aller Rallye-Raids“ – sie ist ein wilder und unerbittlicher Wettbewerb. Für die Teilnehmer der ab 2018 „Original by Motul“ bezeichneten Kategorie, die vormals „Malle Moto“ hieß, wird es besonders extrem. 

Im Rahmen der Kategorie „Original by Motul“ erhalten die Fahrer keinerlei Hilfe und müssen sich nach den Fahretappen im stetigen Kampf gegen die Erschöpfung eigenhändig um die mechanische Instandhaltung ihres Motorrads und das Beheben von technischen Problemen kümmern. Motul unterstützt genau diese Fahrer mit einem Bereich im Biwak, in dem sie schlafen und arbeiten können sowie Produkte für ihre Motorräder erhalten.

Abenteurer wie die „Original by Motul“-Etappe verkörpern den Geist der Rallye Dakar und stellen die Fahrer in den Mittelpunkt, die diese Rallye in ihrer wohl ursprünglichsten Form bestreiten.

Fans hautnah dabei – dank sozialer Medien

Im Auftrag von Motul wird die Geschichte der mutigsten und engagiertesten Teilnehmer aller Disziplinen in Form einer packenden Dokumentation verfilmt. Der Film soll vor allen Dingen die menschlichen Geschichten erzählen, die Motul, die Rallye Dakar und ihre Teilnehmer teilen.

Motul verbreitet verlängert die Videos dabei über verschiedene Social-Media-Kanäle wie Facebook, Twitter und Instagram. Durch die Einbindung der Fans in das Event im Rahmen der „Epic Story by Motul“ wird ein neues Level an Interaktion generiert.

Mensch im Mittelpunkt

Über die Rallye Dakar 2018

Der Spirit der Rallye Dakar setzt sich aus gesammelten Geschichten zusammen. Die Wiedervereinigung aller bisherigen Teilnehmer, die im Rahmen der 40. Auflage der Rallye stattfinden wird, verspricht einer der wohl emotionalsten Momente zu werden.

 

Nachdem die Fahrer und Crews der Jahre 2012 und 2013 bereits in der peruanischen Wüste Ica aufeinandergetroffen sind, erwarten sie im ersten Teil der sportlichen Herausforderung im Januar wieder ebendiese anspruchsvollen Dünen. Nach dem Aufenthalt in Peru geht es auf einer Route durch die Anden, die neu in die Rallye integriert wurde, weiter, die an beiden Ufern des Titicacasees entlangführt. Nach der peruanischen Hauptstadt Lima fahren die Teams La Paz als drittgrößte Stadt in Bolivien an und überwinden dabei 3.600 Höhenmeter. Das Abenteuer geht dann auf dem bolivianischen Plateau weiter, einer gleichermaßen herausfordernden Etappe. Entlang der Route bis nach Argentinien erleben die Teams verschiedene Facetten des Landes. Der Major Partner Motul steht dabei fest an ihrer Seite.

Logos und Grafikmaterial finden Sie im Motul press room
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

© 2018 Motul

Land wechseln: