Motul zusammen mit Brabus auf der IAA 2017

13.09.2017

Die weltbekannte Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) beginnt gerade in Frankfurt. Vom 12. bis 24. September 2017 werden die führenden Hersteller aus der ganzen Welt ihre Technologien und ihr Know-how bei den Fachbesucher- und Publikumstagen präsentieren. Während der knapp zweiwöchigen Messe wird Motul am Stand seines Partners Brabus, weltweit führend im Autotuning, vor Ort sein. Beide Marken teilen die Leidenschaft für Technologie und höchste Standards und beide Marken haben eine gemeinsame Zukunftsperspektive. 

 

Die 300V Produkte des Schmierstoffherstellers in den Viskositäten 15W50 und 0W40 stehen auf der IAA 2017, einer der größten und aufregendsten Fahrzeugmessen weltweit, im Mittelpunkt. Neue Fahrzeuge, neue Technologien, digitale Präsentationen – die Motul Produkte werden in Frankfurt davon umgeben sein.

 

Hervorzuheben ist auch, dass Motul auf der IAA 2017 am Stand seines Partners Brabus ausstellen wird, der als weltweit führend im Bereich Autotuning gilt. Bei der diesjährigen Messe feiert Brabus sein 40-jähriges Jubiläum – diese 40 Jahre an der Spitze werden mit besonderen Events gewürdigt.

 

Seit 2014 sind Motul und Brabus Partner, die gemeinsam Technologien entwickeln und die gemeinsame Leidenschaft teilen. Tradition und Know-how, begleitet von hoher Qualität bei der Konstruktion – dies sind die Meilensteine der beiden Unternehmen, die sich auf eine weitere gemeinsame Entwicklung freuen.

 

Brabus Stand: Halle 5 B01, B19, B23, B27, B31

 

Über Motul

Motul ist ein international agierendes, französisches Traditionsunternehmen. Die 1980 gegründete MOTUL Deutschland GmbH vertreibt ihre Produkte über Autohäuser, Werkstätten und den Fachhandel und ist dort kompetenter Ansprechpartner. Motul ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung hochwertiger Schmierstoffe für Automobile, Motorräder und viele weitere Anwendungsgebiete. Mit MotulTech bietet der Schmierstoffhersteller auch Produkte für industrielle Anwendungen. Gerade im Bereich synthetische Schmierstoffe gilt Motul als der Spezialist schlechthin. Bereits 1971 brachte Motul als erster Schmierstoffhersteller das erste vollsynthetische Motorenöl auf Ester-Basis auf den Markt, Motul 300V – eine Technologie, die ursprünglich in der Luftfahrt eingesetzt wurde. Heute gilt Motul dank seiner langjährigen Erfahrung im Rennsport als anerkannter Partner in der Motorsportszene und arbeitet auch hier stets an den neuesten technologischen Entwicklungen. Mit seinem einzigartigen Know-how und seiner Innovationskraft unterstützt Motul zahlreiche Teams im nationalen und internationalen Rennsport. Weitere Infos unter www.motul.de

Motul zusammen mit Brabus auf der IAA 2017

© 2017 Motul

Land wechseln: