MOTOGP : Die Musikwahl der Fahrer

20.08.2018

Von Charts bis hin zu Klassikern ... Die Geschmäcker der MotoGP-Fahrer variieren genauso wie ihre Fahrstile! Für die BIG STATS dieser Woche haben wir einige der schnellsten Männer der Welt nach ihren Lieblingssongs, Künstlern, Workouts und Grid Jams gefragt - alles zu eurem Hörvergnügen (oder vielleicht auch nicht)!
 

MOTOGP : Die Musikwahl der Fahrer

NICHT ALLE Fahrer HÖREN MUSIK AUF DEM GRID

Beginnen wir mit der Schlüsselfrage, wenn es um Motorradrennfahrer und Musik geht. Was hören sie vor einem Rennen am Start? Nun, von den Fahrern, die wir gefragt haben, hört eine große Anzahl von ihnen eigentlich keine Musik, während sie am Start sind. "Ich ziehe es vor, die Atmosphäre des Grids zu genießen, mit dem Sound der Mechaniker, Fans, Gäste ...", sagte Angel Nieto Team, Alvaro Bautista.

Andere Fahrer, die uns sagten, dass sie keine Musik am Start haben, sind Zarco, Rabat, Simeon, Petrucci & Morbidelli.

NICHT ALLE Fahrer HÖREN MUSIK AUF DEM GRID

LORENZO IST EIN Wahrer Neunziger-FAN

Hast du schonmal ein MotoGP-Starterfeld ohne ein Bild von Jorge Lorenzo, der seine Beats-Kopfhörer fest auf dem Kopf und ein Handtuch um den Hals trägt, gesehen? In den Ohren des fünffachen Weltmeisters kann man fast alles im Rock-Spektrum hören, von Oasis bis hin zu Linkin Park, Sum 41 und seinem Liebling - den Red Hot Chilli Peppers. Allerdings sagt der 5-fache Weltmeister, er wird zu selten zu weit Californication entfernt sein, während er sich darauf vorbereitet, Vollgas zu geben.
 

LORENZO IST EIN Wahrer Neunziger-FAN

AUCH DIE JUNGEN WILDEN LIEBEN AC/DC

Pramac Racings Jack Millers Musikgeschmack ist genau wie sein Lebensstil: Rock'n'Roll bis auf die Knochen. Der Aussie ist ein großer Fan von Motorhead, mit seinem Lieblings-Motivations-Song, Ace of Spades. Seine Lieblingsband? AC/ DC! Sie sind auch die Wahl von Franco Morbidellis Trainingssongs (zusammen mit den Foo Fighters). Unterdessen ist der Lieblingssong des ehemaligen Moto2-Champions Tito Rabat der Hit der australischen / britischen Ikonen von 1975 - TNT!

ZARCO DER PIANIST,

Eine wenig bekannte Tatsache über den doppelten Moto2-Weltmeister stellt eine von Johann Zarcos anderen Leidenschaften dar: die Musik. Er nutzt seine Hände nicht nur, um den Gashebel zu drehen, sondern ist auch ein versierter Pianist! Der Franzose sieht Paul McCartney als seinen Lieblingskünstler an, während sein Lieblingslied das Instrumentalstück von Elton John ist: Song For Guy.

ZARCO DER PIANIST,

CHILL OUT MIT FRANCO

Es mag nicht überraschen, dass der Musikgeschmack des amtierenden Moto2-Weltmeisters und König des Coolen selbst, Franco Morbidellis ewige Oldschool-Chill-Atmosphäre widerspiegelt. Natürlich kann sein Lieblingskünstler nur eine Wahl sein: Bob Marley. Sein Lieblingslied? Get Lucky von Daft Punk & Pharrell Williams. Sein brasilianisches Erbe ist immer noch stark in seinen Adern, während Franco während einer Pressekonferenz letztes Jahr zugab, dass er Samba liebt und einen frechen Tanz in der Dusche bei einer komischen Gelegenheit hingelegt hat ... VINTAGE FRANCO.
 

KEEP THE FAITH WITH HAFIZH SYAHRIN

Es geht nicht nur um Rock'n'Roll oder klassische virale Hymnen, der Glaube von MotoGPs malaysischen Hotshot Hafizh Syahrins ist Hauptfahrer in seinem Leben auf und neben der Strecke. "Grateful" von Deen Squad, einer Gruppe von Glaubenskünstlern aus Kanada, ist nicht nur Hafizhs Lieblingssong, sondern auch der Song, den er hört, wenn er vor einem GP auf der Startaufstellung steht. Die Band verbindet urbanen Rap & Hip-Hop und fördert gleichzeitig eine Botschaft von Spiritualität, Liebe und Einheit.
 

KEEP THE FAITH WITH HAFIZH SYAHRIN

BRIT POP BRADLEY

Bautista ist nicht der einzige Ed Sheeran-Fan am Start. Ja, richtig, Bradley Smiths Lieblingskünstler ist Suffolk's Finest. Als Antwort auf sein Lieblingslied nennt er einen der ultimativen britischen Klassiker, der auf Hochzeiten, Schultänzen und Nachtclubs überall in Blighty gespielt wird, ist Robbie Williams 'Let Me Entertain You!

BRIT POP BRADLEY

Spiel mir das Lied vom Tod

Der italienische Hengst Danilo Petrucci ist ein weiteres Mitglied der Old-School-Brigade: seinen Lieblings-Song stellt Bob Dylans "Knockin 'On Heaven's Door" dar - denn Originale sind normalerweise besser als Remakes, nicht so wie Guns' n ' Roses (kleiner Scherz)! Sein Lieblingskünstler ist etwas weniger bekannt außerhalb seines Heimatlandes Italien - Rockstar Vasco Rossi. Ein Geheimnis über Petrux 'Musikwahl ist jedoch, dass er beschließt, nicht dem Grid zu lauschen, sondern während er seine Lederkombi anzieht, "Spiel mir das Lied vom Tod" von Ennio Marricone zu hören. Es ist das Thema eines gleichnamigen Spaghetti-Western-Klassikers von 1967 und genau das bringt Danilo in Stimmung für den Kampf auf der Strecke.
 

Welche dieser Möglichkeiten überrascht dich am wenigsten oder am meisten? Hättest du die gleichen Songs oder Künstler in deinen Playlists, wenn du dich in einem MotoGP-Starterfeld befindest? Würdest du überhaupt Musik hören? Schau dir die vollständige Liste unten an und twittere deine Gedanken @Motul & @MotoGP!
 

Lieblingskünstler:

Tito Rabat: AC/DC

Xavier Simeon: Scorpions

Johann Zarco: Paul McCartney

Hafizh Syahrin: Nicky Jam

Danilo Petrucci: Vasco Rossi (song: i soliti)

Franco Morbidelli: Bob Marley

Alvaro Bautista: Bruno Mars

Bradley Smith: Ed Sheeran

 

Workout Songs:

Jack Miller: Motorhead – Ace of Spades

Marc Marquez: Eminem – Lose Yourself

Dani Pedrosa: Michael Bolton – When I’m Back On My Feet Again

Hafizh Syahrin: Deen Squads – Grateful

Danilo Petrucci workout: Electronic/Techno – e.g. Solomun

Alvaro Bautista: Tremendo – El Canto Del Loco

Bradley Smith: Workout artist – Avicii, Grid music: T.I - Live Your Life

Jorge Lorenzo: Oasis, Linkin Park, Sum 41, Red Hot Chilli Peppers

Franco Morbidelli: Foo Fighters or ACDC

Quelle: https://www.redbull.com/int-en/motogp-riders-motivational-songs
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

© 2018 Motul

Land wechseln: